Auf den Nadeln im August: Projektkorb mit Henkel – gehäkelt

DSCF6621Ich melde mich zurück aus der Sommerpause (ich hoffe ihr hattet alle einen schönen Sommer!) und diesmal mit etwas ganz anderem als sonst: Ein Projektkorb, und zwar gehäkelt.

Ich wollte schon die ganze Zeit einen Korb für meine etwas größeren Strick-Projekte für zuhause haben und habe mich lange nach einer gestrickten Variante umgesehen. Leider haben alle diese Anleitungen nicht meinen Vorstellungen entsprochen, u. a. nicht genügend Standfestigkeit und auch keine Henkel, und so habe ich mich letztendlich für einen gehäkelten Korb entschieden. Leider kann ich eigentlich nicht häkeln, aber ich dachte, ich probiere es einfach mal und es hat super geklappt!

Das Prinzip ist ganz einfach und absolut anfängergeeignet (für mich also perfekt) und es gibt jede Menge kostenlose Anleitungen dazu im Internet. Besonders anschaulich mit vielen Bildern fand ich diese Anleitung für ein Utensilo. Die Konstruktion: Von einem Fadenring ausgehend werden nur feste Maschen in Spiralen gehäkelt. Also ganz einfach.

Für meinen Korb habe ich ein paar Dinge angepasst und dafür einfach mal eine kleine Anleitung aufgeschrieben:

Gehäkelter Korb mit HenkelDSCF6619

Maße: Durchmesser 27 cm, Höhe 14 cm

Ich habe verwendet:

  • Cotton Universal (100% Baumwolle) von Wolle Rödel, Lauflänge 85m / 50g mit empfohlener Nadelstärke 4-5, 200g in einem hellem beige (Nr. 6653) und 100g in einem hellem mint (Nr. 6657) (→ doppelfädig benutzt)
  • Häkelnadel  5 mm
  • Faden zum Markieren und eine Nadel zum Vernähen

DSCF6559

Anleitung:

Beiges Garn zweifädig benutzen (um die nötige Standfestigkeit zu erreichen) und in eine Fadenring 6 feste Maschen häkeln und dann in Spiralen mit festen Maschen weiterarbeiten, den Anfang der Runde mit einem Faden markieren:

  1. Runde: Jede Masche verdoppeln
  2. Runde: Jede 2. Masche verdoppeln
  3. Runde: Jede 3. Masche verdoppeln

usw., bis zu der Runde in der jede 20. Masche verdoppelt wird (insgesamt 126 Maschen). Wie das genau geht, kann man in diesem Video gut sehen.

Dann weiter in Runden häkeln ohne weiter Maschen zuzunehmen bis das Garn in beige verbraucht ist, bei mir waren das etwa 12 Runden. (Ich habe übrigens hier beim Übergang ganz normal eingestochen, dadurch wird die Kante etwas runder, aber das gefiel mir so.)

DSCF6563

Jetzt am Anfang einer neuen Runde zur anderen Farbe wechseln. Wie das recht unauffällig geht, kann man in diesem Video von elizzza sehen. (Ich habe die zweite Variante mit der Kettmasche benutzt und die Anfangs- und Endfäden direkt mit umhäkelt. So fällt das lästige Vernähen der Übergänge am Schluss weg.) Und dann 7 Runden in dieser Farbe weiter häkeln.

Jetzt kommen die Henkel: Dafür in der nächsten Runde zunächst 48 feste Maschen häkeln, dann 15 Luftmaschen häkeln und damit die nächsten 15 Maschen überspringen, weitere 48 Maschen häkeln und wieder 15 Luftmaschen arbeiten.

Jetzt kommt die Abschlussrunde: Eine Runde feste Maschen darüber häkeln. Bei der Luftmaschenkette nicht in die Maschen einstehen, sondern drum herum häkeln. Ich habe auch mehr Maschen in die Henkel gearbeitet um sie etwas fester zu machen. Bei mir waren das 20 statt 15 Maschen. Zum Schluss noch eine feste Masche häkeln und eine Kettmasche um einen sanften Übergang zu erzielen. Noch den Anfangs- und Endfaden vernähen. Fertig!

Das wars. Ich bin auf jeden Fall sehr glücklich mit meinem neuen Korb, die Größe ist genau richtig und mein Kater Emil ist auch begeistert. 😉

Verlinkt wie immer bei auf den Nadeln im August bei maschenfein.

Ein Gedanke zu “Auf den Nadeln im August: Projektkorb mit Henkel – gehäkelt

  1. Was für eine schöne Idee!
    Ich glaube, ich schaue demnächst mal in meinen Stash nach passendem Garn.

    Liebe Grüße
    Rebekka
    PS solltest Du ein Abonnement auf meinem Blog haben, musst Du diesen erneuern. Ich hatte Probleme mit meinem Blog und den Eindruck, dass alle Abonenten gelöscht worden sind.

Kommentar verfassen