Noch ein…. ach ihr wisst schon

Nachdem ich jetzt so viel in meinen Projekten glatt rechts in Runden gestrickt habe und es auch immer noch tue, sind meine kleinen Quadrate mit Mustern für meine Decke doch eine nette Abwechslung – aber an sich auch nichts besonderes. Ich war also mal wieder auf der Suche nach einer richtigen Herausforderung! Kein einfaches schlichtes Muster das sich so schön nett bei Netflix nebenher stricken lässt und man keine Angst haben muss am Ende nur Murx fabriziert zu haben, nein! Ich wollte jetzt mal wieder ein Quadrat, das meine volle Aufmerksamkeit benötigt. Etwas neues, etwas schwierigeres! Und, ich hab was gefunden: Und…

DSCF5403…ich bin nur am fluchen. Hmpf, aber ich wollte es ja so! Also muss ich da wohl durch.

Ich stricke also „Bead Stitch“ aus der Reihe „Fancy Stitch Combos“ von verypink.com. Alle Reihen, auch die Rückreihen, sind gemustert (etwas worum ich normalerweise einen Bogen machen!) und in einer Reihe muss man ganz oft zwei Maschen links verschränkt zusammenstricken (zur Info: Ich hasse links verschränkt!). Es ist zum Fingerbrechen! Aber jetzt bin ich ehrgeizig und möchte das jetzt auch gerne schaffen.

Falls nun jemand Lust hat sich an diesem Muster zu versuchen, hier eine kleine Übersetzung für die englischen Abkürzungen:

  • k1 (knit one): eine Masche rechts stricken
  • k2tog (knit two together): zwei Maschen rechts zusammenstricken
  • yo (yarnover): ein Umschlag
  • ssk (slip, slip, knit): zweimal eine Masche wie zum Rechtsstricken abheben, die linke Nadel durch diese beiden Maschen stechen und die Maschen dann rechts verschränkt zusammenstricken (dies ist eine linksgeneigte Abnahme: Andere mögliche Techniken dazu im praktischem Vergleich findet ihr hier)
  • p2tog tbl (purl two together through the back loop): zwei Maschen links verschränkt zusammenstricken
  • p3 (purl three): drei Maschen links stricken
  • p3tog (purl three together): drei Maschen links zusammenstricken

DSCF5404

Und im Video sah alles recht unkompliziert aus…

Kommentar verfassen