Meine Decke: Smokmuster

DSCF5405Smokmuster sind eigentlich nichts anderes als Rippenmuster, wo bestimmte Maschen in regelmäßigen Abständen zusammengebunden werden. Ob bei oder nach dem Stricken ist letztendlich egal. Meistens wird das „Smoken“ aber schon beim Stricken erledigt. Ist später einfach mehr Arbeit.

Im Detail: Die Maschen, die geschmokt werden sollen, auf eine separate Hilfsnadel (z. B. eine Zopfnadel) heben. Dann diese Maschen mit dem Arbeitsfaden ein paar mal umwickeln und anschließend von der Hilfsnadel aus abstricken, so wie die Maschen erscheinen. Das wars auch schon. Sieht zwar aus wie ein Zopfmuster, ist aber keins! Eigentlich ist es ein unelastische Rippenmuster. Und somit zieht sich das spätere Strickstück dann auch ziemlich zusammen. Deshalb hier auf jeden Fall immer ein paar Maschen mehr anschlagen!

Übrigens die Anleitung für das grüne Muster (Smoked Rib) gibt es hier.

Kommentar verfassen