Projekt: Ein Jäckchen für den Kleinen – Auf den Nadeln im Oktober

Neelix legt sich jetzt schon langsam sein Winterfell zu und wird dann zu einem Mega-Flausch-Berg!

Wie manche von euch wahrscheinlich schon auf Instagram gesehen haben, habe ich wieder ein neues Projekt auf den Nadeln. Diesmal ein Jäckchen (für die kälter werdenden Tage) für meinen Kleinen. Der übrigens gar nicht mehr so klein ist, er trägt mittlerweile Größe 74, ist fast 8 Monate alt und wächst momentan wie Unkraut. 😉  Deshalb muss ich mich auch ein bisschen ran halten mit dem Stricken, ich will ja nicht, dass mein Sohn schon rausgewachsen ist bevor die Jacke überhaupt fertig ist.

Ich stricke frei und zwar sehr frei nach der kostenlosen Anleitung Tied Hoodie (bei Ravelry zu finden), da wie so oft, das fertige Strickstück echt süß, aber leider die dazugehörige freie Anleitung echt grottig ist. Die fertigen Größenangaben bzw. Altersangaben stimmen vorne und hinten nicht (zu klein) und ich habe mich mehr an schon gekauften Jäckchen Größe 74/80 und an seinen tatsächlichen Körpermaßen orientiert als an die Längenangaben in der Anleitung. Auch hinzu kommt,  dass mein Kleiner eher schmal ist und dafür aber einen sehr langen Oberkörper hat wie fast alle bei uns in der Familie. Dafür muss ich sowieso die meisten Anleitungen anpassen. Und in der Anleitung wird wirklich alles flach gestrickt und später zusammen genäht, was mehr als nervig ist. Ihr wisst ja, ich hasse zusammennähen… Also hab ich einfach mal ein paar Modifikationen vorgenommen, welche genau, könnt ihr hier lesen: 🙂

Körper: Maschenanzahl für Größe 6 bis 12 Monate angeschlagen (104 M). 18 cm kraus rechts gestrickt, dann für Ärmel geteilt. Bis zu einer Gesamtlänge von 30 cm gestrickt. (Das entspricht in der Anleitung der Länge für 4 Jahre, ja nee). Schulternähte zusammengenäht (hätte man vielleicht auch mit einem 3-needle-bind-off machen können).

Ärmel: Nicht flach von unten nach oben, sondern von oben nach unten in Runden gestrickt. Dafür 50 M aus der Ärmelkante aufgenommen. 1. Runde links und dabei 2 M durch zusammenstricken abgenommen (48 M). Etwa 5 cm in Runden weiter kraus rechts gestrickt. Dann je eine M am Anfang und am Ende der Runde abnehmen durch zusammenstricken (wie die Zunahmen laut Anleitung) alle 5 Runden bis noch 26 M auf den Nadeln sind. Noch 4 Runden kraus rechts. Dann mit dreimaschigen I-Cord abketten. Wie das geht kann man in diesem Video sehr schön sehen. Der Ärmel ist etwa 20 cm lang.

Abschluss: Wenn der zweite Ärmel und die Kapuze (die werde ich wahrscheinlich auch ein bisschen größer machen) dran sind, möchte ich noch rundherum einen I-Cord als sauberen Abschluss anstricken so wie bei diesem Jäckchen. Die Knöpfe schenke ich mir wahrscheinlich. Er trägt seine Jäckchen sowieso meistens offen.

Ach ja, ich stricke das Ganze übrigens aus einem 0-8-15-Baumwollgarn. Und zwar nicht weil Baumwolle mein Lieblingsgarn ist (irgendeine Merinomischung wäre wahrscheinlich viel toller gewesen), sondern aus einem ganz praktischem Grund: Das Garn darf bei 60 Grad in die Waschmaschine! Jonas nimmt im Moment einfach alles in den Mund (ganz besonders gerne seine Ärmel) und ist auch noch nicht aus der Sabber- und Spuckphase (Möhrchenbrei kommt da besonders gut) raus und da möchte und muss man als Mama so ein Teil einfach einmal mehr als einmal weniger waschen. Und Wollwaschgang bei 30 Grad oder sogar Handwäsche ist da einfach keine Option.

Beim nächsten Mal zeige ich euch dann das fertige Jäckchen. Habt ein schönes Wochenende. 🙂

Ein Gedanke zu “Projekt: Ein Jäckchen für den Kleinen – Auf den Nadeln im Oktober

  1. Super, nachdem ich deine Anleitungen zur I-cord für meine Babydecke gefunden hatte, bin ich super froh über das Jäckchen. Meine Enkelin wächst auch wie verrückt und ich nerve meine Schwiegertochter immer mit Bitten, um Mass zu nehmen. Freu mich und folge Dir ganz gespannt.

Kommentar verfassen